SCHLUSSBERICHT

29.05.2017

Saisonauftakt gelungen!

Deutschlands größte In-Water Boat Show im Wasser zieht immer mehr internationales Publikum an

Attraktives Rahmenprogramm bietet Spaß für die ganze Familie

Sommerliche Temperaturen, eine breite Range von Booten und Yachten und viele spannende Programmpunkte an Land und auf dem Wasser: Die Rahmenbedingungen für die hanseboot ancora boat show waren in diesem Jahr perfekt. Nach drei Tagen ging die 8. In-Water Boat Show am Sonntag erfolgreich zu Ende. Das herrliche Wetter lockte rund 16.000 Besucher in die 5-Sterne ancora marina nach Neustadt, um einen Traumtag am Meer zu erleben. In den über 85 Pagodenzelten an Land, die Ausrüstung, Zubehör und Dienstleistungen rund um den Wassersport präsentierten, wurde ausgiebig gestöbert und gekauft, und auch der nautische Flohmarkt, der erstmals am Sonntag parallel zur Boat Show stattfand, stieß auf großes Interesse der Besucher.

„Im Mittelpunkt der hanseboot ancora boat show stehen natürlich die Boote und Yachten und mit 163 haben in diesem Jahr an den Steg- und Pieranlagen so viele wie noch nie festgemacht“, sagte Heiko Zimmermann, Projektleiter hanseboot bei der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Es freut mich besonders, dass sich die hanseboot ancora boat show nicht nur durch die Bootsauswahl wie Multihulls immer mehr zu einer internationalen In-Water Boat Show etabliert. Auch die Besucher waren international. Wir hatten neben Gästen aus der Schweiz, Holland und Skandinavien auch Publikum aus Russland, der Ukraine, Griechenland oder Spanien“, so Zimmermann weiter.

Bitte an Bord!

Auf großes Interesse stieß erneut die bundesweite Kampagne „Start Boating“. Dabei geht es darum, einzigartige Erlebnisse an Bord von Booten und Yachten zu vermitteln. Egal ob Schlauch- oder Motorboot, Segelyacht oder Segeljolle, jeder der Lust hatte, konnte mitmachen und einen Probetörn vor der traumhaften Kulisse der Lübecker Bucht unternehmen. Und das kam an: Die Fahrten waren zum Teil schon mittags ausgebucht und zauberten 700 Menschen ein Strahlen in das Gesicht.

Highlights auf dem Wasser

An den Steg- und Pieranlagen präsentierten Hersteller und norddeutsche Händler den europäischen Segel- und Motorbootbau mit einem facettenreichen Angebot aus diversen Preis- und Größenklassen. Die Flaggen vieler bekannter europäischer Werften und fast aller großen Serienwerften wie Bavaria, HanseYachts, Jeanneau, Hallberg-Rassy und X-Yachts wehten drei Tage lang über dem Ausstellungshafen. Zu den Highlights der insgesamt 163 gezeigten Segel- und Motoryachten gehörten neben der erstmals überhaupt vorgestellten Comfortina 46, auch die erst kürzlich als Weltpremiere präsentierte neue Mittelcockpit-Yacht HR 44 von Hallberg-Rassy. Deutschland-Premiere auf der hanseboot ancora boat show feierte die Motoryacht Quicksilver 755 Sundeck und auch niederländische Sloepen, wie beispielsweise die Interboat 6.5, waren zum ersten Mal auf der hanseboot ancora boat show vertreten.

Kats und Co erobern den Norden

Einen Schwerpunkt setzte die diesjährige In-Water Boat Show auf die Präsentation von Multihulls. Die Besucher konnten an den Steganlagen unter anderem Katamarane führender europäischer Yachtwerften, wie die neue Lagoon 450 Fly oder das Modell 47 von Catana, sowie der neue Nautitech Open 40 von Bavaria bewundern. Auch die Trimarane von Quorning aus Dänemark, wie etwa die Dragonfly 25 Sport und Dragonfly 28 Performance stießen auf großes Interesse.

Spiel und Spaß bei vielen Mitmachaktionen an Land und auf dem Wasser

Auf der Bühne, der Wassereventfläche, im Hafen und an Land luden verschiedene Aktionen zum Mitmachen ein. Das Angebot kam gerade bei Familien mit Kindern besonders gut an. So probierten viele Eltern mit ihren Kindern im Strandbereich Stand Up Paddling aus, die Kids tuckerten mit kleinen Schlauchbooten mit Motor durch das Hafenbecken, oder probierten Segeln im Optimisten aus. Auch kleine Holzboote wurden gebaut und hübsche Taschen aus Segeltuch genäht. Verschiedene kostenlose Workshops und Vorträge von Experten auf der Wassereventfläche und im Aktionsbereich brachten den Besuchern sehr anschaulich Themen wie Leckabwehr, Sicherheit an Bord oder Brandschutz nahe. Zum ersten Mal zeigte die DLRG Eutin im Hafen SUP-Polo. Einige Besucher trauten sich ebenfalls auf das Bord und versuchten sich in dieser Sportart.  Viele Familien nahmen auch die Gelegenheit wahr, einmal an Bord eines echten Seenot-Rettungskreuzers zu gehen. So hieß es beispielsweise „Open Ship“ auf dem Seenotrettungskreuzer „Hans Hackmack“.

Die nächste hanseboot ancora boat show findet vom 25. bis 27. Mai 2018 statt. Weitere Informationen unter www.hanseboot-ancora.de, sowie unter www.facebook.de/hanseboot.

Stimmen der Aussteller finden Sie im Pressebereich unter www.hanseboot-ancora.de.